Wissensdatenbank
durchsuchen

Natursteine

Infrarot-C-Natursteinheizung

Vereinfacht ausgedrückt, handelt es sich bei einer Infrarot-Natursteinheizung um eine ca. 3 cm dicke Steinplatte, die mithilfe von Heizleitern erwärmt wird. Diese werden in gefrästen Nuten verlegt, das hierzu benötigte Schamottgemisch besteht aus einer natürlichen Rezeptur. Die Temperaturregelung einer Infrarot-Natursteinheizung erfolgt über einen elektronischen Regler. Dabei verhindert ein Thermo-Schutzschalter ein Überhitzen des Systems. Das Besondere an dieser Technik: Mit einer Infrarot-Natursteinheizung kann die Raumtemperatur ohne Wohlfühlverlust um bis zu 3° Celsius gesenkt werden.

Sind wärmedämmende Rückstrahlplatten für Natursteinheizungen von eurotherm schadstofffrei?

Was wir auch anpacken, bei eurotherm gehen wir bewusst mit Ressourcen um und handeln verantwortungsvoll im Sinne der Umwelt. Das gilt selbstverständlich nicht nur für den Bau unserer Natursteinheizung, sondern auch für Zubehör und Zusatzprodukte –Hierbei nutzen wir ausschließlich gesundheitlich unbedenkliche Materialien:

  • Für Deckenmontagen von Infrarot-C-Natursteinheizungen setzen wir die Rückstrahlplatte isoplan® GREENLINE 750 ein. Diese besteht aus biolöslichen Mineralfasern bzw. aus biolöslicher Hochtemperatur-Erdalkalisilikat (AES)-Wolle. Die Rückstrahlplatte kann bis zu einer Temperatur von 750° C angewendet werden
  • Für Wandmontagen von Infrarot-C-Natursteinheizungen verwenden wir WiCOMILL 900 BIO Aluminiumplatten. Die Rückstrahlplatte wird aus asbestfreien Plattenmaterial mit Mineralfasern für thermische Isolierung hergestellt

 

Diese Vorteile bieten unsere Rückstrahlplatten:

  • Geringe Wärmeleitfähigkeit
  • Umwelt- und gesundheitsfreundlich
  • Frei von REACH-gelisteten SVHC-Stoffen
  • Keinerlei Gefahr von Schadstoffabgaben

Sie benötigen genauere Informationen? In unserem Download-Bereich finden Sie Datenblätter zu den Rückstrahlplatten.

 

Ob als Zentralheizung oder als Zusatzheizung für Übergangszeiten – für die eurotherm Natursteinheizung gibt es verschiedenste Einsatzmöglichkeiten. Kein Wunder bei der großen Auswahl an Formen und Größen! Wir konnten bereits eine Vielzahl von Bereichen und Orten mit unserer Heizung ausstatten. Dazu zählen unter anderem:

·       Niederenergiesparhäuser

·       Passivhäuser

·       Neubauten

·       Anbauten

·       Sanierte Altbauten

·       Austausch von Nachtspeicheröfen

·       Passivhäuser

·       Mehrfamilienhäuser

·       Kirchen

·       Industriehallen, Gewerbegebäude

·       Feuerwehrhäuser

·       Wellnessbereiche

·       Lackierereien

·       Druckereien

·       Krankenhäuser

·       Zoos

·       Tierkliniken

·       Gärtnereien

·       Pflanzen- und Kakteenzucht

·       Boote

·       Schweineaufzucht, Geflügelaufzucht

·       Pferdesolarium

·       Melkstationen

·       Bauaustrocknung, Schimmelpilzbefall

Sie interessieren sich für eine Natursteinheizung, weil Sie in Ihren Räumen ein solides und umweltschonendes Wärmemanagement erreichen möchten? Werfen Sie einen Blick in unseren eurotherm-Katalog: Der Abschnitt „Erneuerbare Energien & Förderungen” auf Seite 26 gibt Ihnen einen Überblick dazu.

 

Bei Fragen zur Energiesparverordnung und zum notwendigen Energiepass stehen Ihnen unsere externen Energieberater zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns hierzu jederzeit gerne.

Die ersten Heizungsanlagen der eurotherm GmbH gingen 1995 in Betrieb, bis heute sorgen sie für sehr zufriedene Kunden. Sie möchten mehr über unsere Geschichte und unsere Werte erfahren? Weitere Informationen über die eurotherm GmbH finden Sie unter „Unternehmen”.

  • Natursteinheizung in Altbauten an die Innenwände montieren Für die Montage unserer Natursteinheizung in Altbauten empfehlen wir Ihnen, die Innenwände zu nutzen. Dieses Prinzip, das man früher auch bei den alten Kachelöfen angewendet hat, macht die Innenwände zu Wärmespeichern (ca. 25 %). Bringen Sie die eurotherm Natursteinheizung an Wände an, die nach außen zeigen, empfehlen wir Ihnen, eine unserer hochqualitativen Bio-Rückstrahlplatten hinter der Heizung an der Wand anzubringen.
  • Thermostate nicht in Zugluft montieren Montieren Sie Thermostate keinesfalls in Zugluft. Die ständige Zufuhr von Frischluft würde Ihre Heizung in Dauerheizbetrieb versetzen.
  • Natursteinheizung nicht gegenüber von Fenstern anbringen Die Wärmestrahlen Ihrer eurotherm Infrarot-C-Natursteinheizung haben eine Reichweite von über 4 Metern. Bringen Sie sie daher auf keinen Fall gegenüber von Fenstern an, da dies zu einem Wärmeverlust führen würde.

  • Gleichmäßige Wärmeabgabe
    Naturstein sorgt dafür, dass die Infrarotwärme Räume gleichmäßig erwärmen kann. Der Grund dafür liegt in den unterschiedlichen Oberflächenstrukturen der eingesetzten Natursteine. Diese haben hohe Emissionsgrade (0,94 polierte Flächen, 0,96 Feinschliff oder sandgestrahlte Flächen). Diese Beschaffenheit macht Natursteine zu sehr guten Emittenten für infrarote Strahlung
  • Gesunde Luftfeuchtigkeit
    Natursteine geben einen Teil der Luftfeuchtigkeit, die sie aufnehmen, wieder ab. Auf diese Weise sorgen sie dafür, dass die Luftfeuchtigkeit in Ihren Räumen auf einem konstant gesunden Level bleibt
  • Natürliche Wärme ohne Schadstoffe
    Natursteinheizungen geben eine schadstofffreie, natürliche Wärme ab
  • Wärmespeicher
    Wussten Sie, dass Natursteinheizungen auch Teilspeicherheizung genannt werden? Durch ihre einzigartige, natürliche Struktur sind sie in der Lage, Wärme zu speichern
  • Effizienz
    Natursteinheizungen setzen mehr als 70 % der elektrischen Energie, die ihnen zugeführt wird, in Strahlung um. Das bedeutet, dass ein hoher Anteil an Wärmestrahlung an Wände, Decken und Fußboden in den Raum abgegeben und von diesem kostenlos zurückgeführt wird. Auf diese Weise erreichen Natursteinheizungen sehr früh eine thermische Behaglichkeit – und das sogar mit einer relativ niedrigen Oberflächentemperatur
  • Urvertrautheit
    Naturmaterialien steigern das Wohlbefinden und schaffen Behaglichkeit. Seit Jahrtausenden vertrauen Menschen – teilweise bewusst, teilweise völlig intuitiv – auf Naturmaterialien. Wissenschaftlich konnte längst nachgewiesen werden, dass jedes Naturmaterial Schwingungen an seine Umwelt aussendet und den menschlichen Organismus in einen ruhigen Zustand versetzen kann
  • Heilkraft
    Auch in den eigenen vier Wänden sollte der Mensch sich so wenig wie möglich von der Natur entfernen. Indem Sie Ihr Wohnumfeld aus Naturmaterialien wie Holz, Naturstein, Kalk und Lehm gestalten, schaffen Sie eine urvertraute Umgebung. Diese steigert Ihr Wohlbefinden und stärkt Ihre Lebenskraft.
  • Nachhaltig und umweltfreundlich leben
    Eine natürliche Infrarot-C-Natursteinheizung stellt die Vollendung von gesundem Bauen und Wohnen nach biologisch-nachhaltigen und umweltschonen Gesichtspunkten dar. Durch die Anwendung regenerativer Energie leistet Ihre Natursteinheizung einen langfristigen Umweltbeitrag.

Ja, in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage und einer natürlichen Salzwasserspeicherbatterie: Die Photovoltaikanlage erzeugt regenerative Energie, die mithilfe der Salzwasserspeicherbatterie umweltschonend zwischengespeichert werden kann. Sie möchten mehr über die Autarkie erfahren, die durch den Einsatz von Infrarot-Natursteinheizungen geschaffen werden kann? Informieren Sie sich unter „Natursteinheizung “ und „Stromspeicher “.

Das hängt davon ab, welchen Heizungstyp Sie installieren möchten:

  • Zusatzheizungen
    Bei Zusatzheizungen in den Übergangszeiten können Sie Ihre Heizung mit einem Stecker-Thermostat selbst installieren
  • Komplettanlage
    Bei einer Komplettanlage (Wohnhaus oder Wohnung) muss durch einen Elektrofachbetrieb ein Sondertarif (getrennte Messung) beantragt werden. Nach Absprache mit dem Elektrofachbetrieb ist es allerdings möglich, die Montage selbst durchzuführen.

Ja, Sie können eine Natursteinheizung sowohl an der Decke als auch an der Wand wahlweise waagerecht oder senkrecht montieren. Entsprechende Montageanleitungen finden Sie in unserem Download-Bereich .

Eine Infrarotheizung wandelt jede Kilowattstunde zu 100 % in Wärme um. Durch elektronische Temperaturregler wird jeweils nur die Energiemenge aufgenommen, die gerade erforderlich ist. Dabei wird nicht die Luft erwärmt, sondern die Raumhülle sowie Möbel und Gegenstände. Die aufgewärmten Raumkörper und der Naturstein speichern die Wärme und geben diese wieder in den Raum ab.

Infrarotstrahlen sind keineswegs schädlich für die Gesundheit – ganz im Gegenteil: Die Strahlungswärme stärkt die Lebenskraft und wirkt sich wohltuend auf Menschen, Tiere und Pflanzen aus.

Infrarot-Wärmestrahlung hat mehrere positive Effekte auf Ihren Körper:

  • Stärkung des Herz- und Kreislaufsystems
  • Verbesserung des Immunsystems
  • Förderung der Blutzirkulation
  • Linderung von Gelenkschmerzen
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Minderung von Atembeschwerden und Allergieproblemen
  • Vermeidung trockener Schleimhäute durch angenehme Luftfeuchtigkeit

Wir empfehlen Ihnen eine sehr gute Dämmung, um Wärmeverluste und höhere Verbrauchskosten zu verhindern.

Wir empfehlen Ihnen, die Temperatur in Ihren vier Wänden tagsüber mithilfe eines elektronischen Thermostats bei Wärmestrom abzusenken. In der Nacht, wenn der Wärmestrom günstiger ist, können Sie Ihre Natursteinheizung etwas höher einstellen, damit die Wärmespeicherung erhöht wird. Durch diese Vorgehensweise wird der Energieverbrauch deutlich gesenkt, da die Heizung tagsüber weniger in Betrieb ist.

Nein. Obwohl eine Infrarotheizung eine Oberflächentemperatur von 90 Grad erreicht, kann man sich am Naturstein nicht verbrennen. Entsprechende Zertifizierungen hierfür sind vorhanden.

Ja, ein entsprechendes Zertifikat für Feuchträume ist vorhanden. Im Badezimmer bietet eine Natursteinheizung sogar Vorteile: Da der Spiegel wärmer ist als die Luft, läuft Ihnen nach dem Duschen kein Spiegel mehr an.

Ja, hierzu gibt es alle nötigen Zertifizierungen.

Wir bieten unsere Natursteinheizungen in sechs Standardgrößen (HE4, HE6, HE8, HE11, HE14, HE16) und unzähligen Sondergrößen und Sonderformen an.

 

Siehe Größentabelle 

3b-Strömung-in-Blende

Lüftung